Old but Gold

Heute möchte ich gerne einen meiner älteren Beiträge rebloggen, der mir sehr am Herzen liegt und gut zu meiner aktuellen Situation passt . 

Viel Spaß beim Lesen 😊

Ich mal mir die Welt, wie sie mir gefällt. 

Wir alle kennen Pippi Langstrumpf.Für viele von uns ist sie sogar eine Heldin unserer Kindheit. Aber warum? Weil sie zu hundert Prozent das gemacht hat, was sie wollte und sich ihre eigene Welt so zusammen gepuzzelt hat, dass sie für sie perfekt war.Klingt zunächst positiv, aber Psychologen nennen das Selbstbetrug, Selbsttäuschung und Schönfärberei. Wir Menschen sind Meister darin.Kein Geschöpf auf dieser Erde kann sich so gut selbst bescheißen, wie wir.Außer der Fuchs! Der kommt sehr nah an uns ran.Der Fuchs weiß ganz genau, dass Trauben süß sind.Hängen sie am Rebstock allerdings so hoch, dass sie für ihn nicht erreichbar sind, sind sie ab diesem Zeitpunkt sauer für ihn.Davon ist er fest überzeugt und hat keine Lust mehr auf Trauben.

Es ist erstaunlich wieviele Füchse unter uns Menschen sind.Selbstbetrug fängt da an, wenn nicht sein kann, was nicht sein darf.Die Arbeit überlastet mich?,, So ein Quatsch! Das ist jetzt eine stressige Phase und ich bin gesundheitlich sowieso etwas angeschlagen. Ich ruhe mich am Wochenende aus und dann ist gut.“

Meine Freunde sind unzuverlässig? ,, Nein sie sind nicht unzuverlässig. Sie haben momentan einfach viel um die Ohren.Wenn ich sie brauche, werden sie schon für mich da sein!“

Das sind nur zwei Beispiele, die auf eine große Anzahl von Menschen passen.

Wir sind Profis darin,uns Dinge schön zu reden und uns etwas vor zu machen.Diese Verhaltensmuster funktionieren von ganz alleine, bewusst und unbewusst.Sie halten uns zunächst am leben, weil viele von uns mit der Wahrheit nicht umgehen könnten und an ihr zerbrechen würden.

Wir suchen ständig die Schuld bei anderen für unsere Misere, ohne unser eigenes Verhalten zu reflektieren. Auch das ist Selbstbetrug.Denn würden wir genauer hinschauen,  müssten wir ziemlich schmerzlich feststellen, dass wir oft einen nicht unbedeutend hohen Eigenanteil an unseren Problemen haben.

Wir fahren also augenscheinlich besser damit, wenn wir uns fleißig etwas vormachen und uns die Welt so malen, wie sie uns gefällt.

Ich habe das auch so gehandhabt ,und zwar virtuos.Es gibt glaube ich wenige Leute, die die Realität so gut ausblenden können, wie ich.Ich hatte für alles meine Erklärungen, und die waren so plausibel, dass nicht nur mein Umfeld, sondern auch ich selbst sie geglaubt habe.Die Signale meines Körpers und meiner Psyche habe ich so gekonnt ignoriert, dass ich sie irgendwann gar nicht mehr wahrgenommen habe.Alles lief super, alles war bestens. ..dachte ich! Selbstbetrug auf höchstem Level.

Und dann kam der Knall.Nach jahrelangem Selbstbeschiss ging nichtsmehr. Mein Körper und meine Seele haben aufgegeben. Ich war zu nichts mehr fähig und musste schmerzhaft spüren und einsehen, was ich mir all die Jahre durch die Selbstbetrügerei angetan habe.

Nach monatelanger Rehabilitation habe ich nun gelernt, was es bedeutet achtsam mit sich selbst zu sein.Dinge so wahrzunehmen, wie sie sind, egal wie schmerzhaft und frustrietend sie auch sein mögen. Auf die Signale meines Körpers zu hören und sie zu verstehen.Im Hier und Jetzt zu leben.

Vielleicht überlegt ihr euch mal, wo und wann ihr euch schon selbst betrogen habt.Das könnten sehr spannende „Aha-Momente“ sein.

Danke.

Eure Silvana

Advertisements

7 Gedanken zu “Old but Gold

  1. Pholym schreibt:

    Hat dies auf Pholym rebloggt und kommentierte:
    Schön gesagt. Ohnehin ist es viel wichtiger auf sich selbst zu hören, sich nichts weiter vorzumachen, nicht dahingehend entscheiden zu wollen, was andere von einem verlangen. Das eigene ICH signalisiert schon meist das richtige, wenn man nur darauf achtet.
    Es passt darüberhinaus zu den aktuellen Geschehnissen und warum auch nichts passiert oder sich etwas ändert. Man glaubt wirklich, es muss so sein, auch weil andere es einen so einreden. Selbst negative Nachrichten vermitteln den meisten einen eher positiven Eindruck, weil sie denken, dass es so sein müsste und dass es sonst noch schlechter wäre. Die Kunst der Psychologie bzw. Manipulation ist eine hohe Gabe und noch eine höhere, das auch bei sich selbst zu erkennen.

    Gefällt 1 Person

  2. abeeo schreibt:

    Lustig.

    Das passt gerade so ziemlich zu dem, über das ich momentan nachdenke.
    Ich denke, du hast Recht. Natürlich hast du das. Wir Menschen sind Künstler darin, uns selbst zu belügen und alles schön zu reden.

    Ich denke, das Leben ist ein Spiegel. Was man ausstrahlt, das kommt zu 100 (oder zumindest zu 99,99) % genauso zu uns zurück. In einen Spiegel zu schauen, kann wehtun. Das heißt… wenn man sich von irgendwem oder irgendwas verletzt fühlt, sollte man nicht hinterfragen, was gerade „falsch“ oder „schief“ gelaufen ist, sondern was dieses Grundgefühl in uns ist, das ausgelöst wurde.

    Daran muss ich gerade denken, weil alles, was wir fühlen, ja schon in uns drinnen ist. Wir sind uns vielen Gefühlen und Emotionen einfach nur nicht bewusst, weil sie …schlafen… oder so. Wir könnten nicht alle Gefühle und alle Empfindungen auf einmal verarbeiten, deswegen schaltet unser Geist auf einen Schlafmodus, wie Dornröschen… und schützt uns vor Überforderung. Das ist zumindest meine Erklärung.

    Und manchmal, da kommt dann halt irgendwas von außen, rüttelt dieses schlafende Gefühl wach und wir bilden uns ein, jemand oder etwas anderer/s hat uns eben verletzt oder zutiefst enttäuscht, obwohl das eigentlich bei UNS drinnen anfängt.

    Ich denke, das ist bei allen Menschen so. Viele wissen es nicht, einige verstehen es, und die wenigstens verstehen es UND können das auch so umsetzen, bzw. annehmen. Weil wer gibt sich schon gerne selber die Schuld daran, wenn er zutiefst verletzt wird? Wobei sich da die Überlegung wieder schließt: wir belügen uns damit nämlich selber, wenn wir die Schuld an Gefühlen, die in uns ausgelöst werden (egal ob gut oder schlecht) auf die Außenwelt schieben.

    Ich mag den Beitrag. Ich würde am liebsten 3 Sternchen geben, geht aber leider nur eins. 

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s